Quadratisch, praktisch, gut… – Anleitung für Babymütze

Sehr einfache rechteckige Babymütze stricken – und zwar ganz ohne Nadelspiel.


Stricken kann kompliziert sein. Kann, muss aber nicht. In diesem Beitrag erkläre ich dir heute, wie du ganz ohne Nadelspiel oder Magic Loop eine Babymütze stricken kannst, die jedem Neugeborenen und Kleinkind mit Sicherheit fantastisch stehen wird. Und diese Mütze hier ist wirklich kinderleicht zu stricken. Das Besondere an der handgestrickten Mütze ist nämlich, dass sie nicht rund, sondern rechteckig ist und sich so beim Tragen niedliche Ecken ergeben, die an Katzenohren erinnern. Süß, oder? Die Anleitung findest du am Ende des Beitrags. 

Auch wenn du bisher kaum oder noch gar nichts gestrickt hast, ist dieses Teil locker zu schaffen. Außerdem findest du auf meinem YouTube Kanal „HelenasHandarbeit“ Video Tutorials, durch die du in 10 Minuten alle Strickbasics (nochmal) erlernen kannst. Wenn dir meine Videos gefallen, freue ich mich über dein Abo!

 


Frühlings-Angebote Kopie 6


Wie ihr wisst, bin ich ein großer Fan von unkomplizierten Strickdesigns und besonders einfachen Strickanleitungen. In dem Fall hat es schon ausgereicht, zwei Farben zu kombinieren, ein einfaches aber hübsches Strickmuster festzulegen und einen originellen Schnitt zu wählen. Ich wünsche euch, wie immer, viel Spaß beim Nachstricken!


 


Anleitung

Material: 

  • Stricknadel 5 mm
  • Stopfnadel
  • Wolle (Wollreste)

Kopfumfang der (dehnbaren) Mütze: 

  • circa 30-35 cm

Strickmuster


Vorab sei dir gesagt: Für dieses Mützenmodell musst du nicht unbedingt neues Garn  kaufen oder eine Wolle, die genau meiner verwendeten Nadelstärke entspricht, weil du die Anleitung, wie bei der Easy Beanie, für dein Garn und deine Nadelstärke einfach anpassen kannst. In meinem Fall entspricht eine Masche in der breite auch einem Zentimeter. Wenn deine Masche größer oder kleiner ist, verwende entweder eine andere Nadelstärke oder berechne mit einem einfachen Dreisatz, wie viele Maschen du für 15 Zentimeter benötigst.


Teil 1: 

15 M anschlagen und mit der ersten Farbe (weiß) 3 Reihen kraus rechts stricken. Anschließend strickst du mit der Hauptfarbe (grau) eine Reihe rechts und im Anschluss wieder drei Reihen mit der ersten Farbe (weiß). Die restlichen Reihen strickst du wieder mit der Hauptfarbe (grau). Nach einer Höhe von 15 cm kettest du alle M. ab.

Teil 2:

Genau so stricken wie Teil 1.

Vernähen: 

Im letzten Schritt nähst du beide Teile zusammen und vernähst die Fäden. Zusätzlich kannst du die Mütze mit deinem Stricklabel, einem Etikett oder einem Holzknöpfchen verzieren.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachstricken und freue mich auf dein Feedback und ein Newsletterabo! Verlinke mich und schreibe mir auch gerne bei Instagram unter #helenashandarbeit, damit ich deine Teile sehen und teilen kann! Wenn du dich für weitere tausend kostenlose Strick- und Häkelanleitungen interessiert, dann schau dir dieses Video von mir an, indem ich dir die Tipps zu meinen Lieblingsquellen nenne!


 

Werbeanzeigen

3 Antworten auf „Quadratisch, praktisch, gut… – Anleitung für Babymütze

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s