#Pastellcardigan stricken

Dieser Beitrag enthält unbeauftragte und unbezahlte Werbung//

Wow, das Feedback zu meinem bunten Cardigan mit den Ballonärmeln hat mich wirklich überwältigt und da so viele von euch mir fast täglich noch (!) zu dem Modell schreiben, wird es jetzt unbedingt mal Zeit für einen Blogbeitrag mit allen Infos rund um das Garn und die modifizierte Grundanleitung für den Cardigan von der lieben Tanja von LOTILDA.

Auch wenn du bisher kaum oder noch gar nichts gestrickt hast, ist dieses Projekt locker zu schaffen. Außerdem findest du auf meinem YouTube Kanal „Helenas Handarbeit“ Video Tutorials, durch die du in 10 Minuten alle Strickbasics (nochmal) erlernen kannst. Wenn dir meine Videos gefallen, freue ich mich über dein Abo und ein Like, damit YouTube auch vielen weiteren Strickanfängern meine Playlist anzeigt!

Vorab sei gesagt: das Praktischste an dem Cardigan ist, dass du nicht Reihe für Reihe die Knäuel wechseln und später unzählige Fäden vernähen musst, um einen tollen Farbverlauf zu kreieren, denn der bunte Verlauf kommt direkt aus dem Garn. Oder besser gesagt den beiden Garnen, denn ich habe die #Maloulight von Lang Yarns dazu zweifädig verstrickt. Da die einzelnen Knäuel nicht exakt die gleichen Verläufe haben und an verschiedenen Farben ansetzen, entsteht ein durchaus wildes und eher unruhiges Farbbild. Wer Perfektion liebt und auf Asymmetrie fokussiert ist, wird beim Anblick der Jacke also vermutlich ein bisschen unruhig werden.

Als wirklich tolle Grundanleitung für einen Oversize Cardigan aus Mohair, Alpaka, Baumwolle oder Merinowolle eignet sich diese Anleitung von LOTILDA, die sie vor ein paar Jahren auf ihrem Blog veröffentlicht hat. Ist das Original, die Jacke im Stil von MAIAMI Berlin, nicht ebenfalls traumhaft schön – mit dem ganz zarten Farbwechsel? Hach, ich könnte hunderte Jacken mit Farbverläufen stricken und mir würde nicht langweilig werden… Für alle, die Tanja von LOTILDA nicht kennen: Sie strickt wahnsinnig schöne Mohairsachen und entwirft leidenschaftlich gern neue Jackendesigns – ein echter Cardiganfan kommt an ihren Modellen „Greta“, „Marta“, „Tilda“ nicht vorbei, lasst euch das gesagt sein!

Damit die Farbverläufe des Garns #Maloulight nicht zu wild und durcheinander wirken, habe ich mich dazu entschieden, die beiden Hälften des Vorderteils und das Rückenteil bis zu den Armausschnitten als Ganzes in Reihen zu stricken und erst ab einer Höhe von circa 20 cm die einzelnen Teile getrennt fertigzustellen. Das hat auch den Vorteil, dass du die Seitennähte später nicht per Hand schließen musst. Übrigens mache ich das sehr oft und gern in meinen Anleitungen, zum Beispiel auch bei meiner Strickjacke #Lilac.

Zum Nachstricken – alle Infos auf einen Blick:

  • für Größe S/M brauchst du circa 320 Gramm der „Malou light“ von Lang Yarns
  • du benötigst eine 6mm Rundstricknadel (Länge 80cm) und ein 6mm Nadelspiel für die Bündchen
  • gestrickt wird die Arbeit doppelfädig (also je 1 Faden pro Knäuel) mit einer 8mm Rundstricknadel (Länge 80cm) für den Korpus sowie einer 8mm Rundstricknadel (Länge 20cm oder 40cm) für die Ärmel. Alternativ kannst du auch mit einer längeren Rundstricknadel und der Technik des Magic Loops die Ärmel stricken.
  • die Jacke wird nach der Anleitung von LOTILDA von unten nach oben gestrickt mit dem Unterschied, dass Vorder- und Rückenteil bis zu den Armausschnitten zusammen in Reihen gestrickt werden (s.o.). Zur Orientierung: Für den Korpus habe ich 97 Maschen angeschlagen. Wenn du die beiden Vorder- und Rückenteile gestrickt und verbunden hast, werden die Ärmel direkt angestrickt, d.h. die Maschen mit einer Häkelnadel aufgenommen und anschließend von oben nach unten gestrickt.

Übrigens: Zum Pastellcardigan gibt es jetzt auch ein passendes Pastellstirnband, da ich noch 2 Knäuel von der Alpakawolle übrig hatte. Hier sieht ihr das Ergebnis, die kostenlose Strickanleitung für das Stirnband mit Twist ist von Drops design und habe ich euch in diesem Blogbeitrag verlinkt.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachstricken und freue mich auf dein Feedback und ein Newsletterabo! Verlinke mich und schreibe mir auch gerne bei Instagram und #helenashandarbeit, damit ich deine Teile sehen und teilen kann! Wenn du dich für weitere tausend kostenlose Strick- und Häkelanleitungen interessierst, dann schau dir auch dieses Video von mir an, in dem ich dir die Tipps zu meinen weiteren Lieblingsquellen nenne!

Anleitungstipp: Lässige Strickjacke (RVO)

Mit dieser kostenlosen Anleitung strickst du dir in Nullkommanix ganz einfach deine Jacke mit der Technik RVO!

Dieser Beitrag enthält unbeauftragte und unbezahlte Werbung, da ich euch eine kostenlose Strickanleitung verlinke. Egal ob ich eine Strickjacke als RVO, RVU arbeite oder die einzelnen Teile getrennt voneinander stricke, so muss die optimale Jacke für mich vor allem das sein: Bequem, leicht oversize und kuschelig warm. Suchst auch du noch nach einer inspirierenden Anleitung für eine locker sitzende Strickjacke, die von oben heruntergestrickt wird – und so praktischerweise immer wieder mal zum Test anprobiert werden kann? In diesem Beitrag verrate ich dir, welche kostenlose Strickanleitung ich für meine Alpakajacke in senfgelb und den Merinocardigan in rostrot verwendet habe.

Auch wenn du bisher kaum oder noch gar nichts gestrickt hast, ist dieses Teil locker zu schaffen. Außerdem findest du auf meinem YouTube Kanal „HelenasHandarbeit“ Video Tutorials, durch die du in 10 Minuten alle Strickbasics (nochmal) erlernen kannst. Wenn dir meine Videos gefallen, freue ich mich über dein Abo!

Egal, mit welchem Garn du die Strickjacke nacharbeitest, die Anleitung funktioniert praktisch für jede Wollqualität. Meine rostrote Jacke habe ich aus einer dickeren Merinowolle, die gelbe Strickjacke aus einem Baumwoll-Alpakagarn gestrickt. Beide Jacken wurden mit Nadelstärke 8 (mm) gearbeitet. Natürlich kannst du – je nach Garn – auch eine andere Nadelstärke verwenden oder doppelfädig stricken. Falls deine Maschenprobe stark von der angegeben Maschenprobe abweicht, solltest du die Maschenanzahl erhöhen bzw. verringern. Ich mache es häufig auch so, dass ich bei einer abweichenden Maschenprobe einfach 1-2 Nummern größer stricke (also nicht S, sondern M oder L als Größe anpeile). Auch, wenn ein Pulli oder eine Strickjacke nicht eng anliegen, sondern ruhig etwas lockerer fallen sollen, ist das für mich eine gute Lösung.

Weiterlesen

Strickjacke #Lilac

Schnell und einfach gestrickt: Jacke in Oversize mit pompösen Ärmeln. Die Anleitung zur Strickjacke findest du wie immer am Ende des Beitrags. 


Dieser Beitrag enthält unbeauftragte und unbezahlte Werbung//*Lila- oder fliederfarbene Oberteile waren in den letzten Jahren kaum in meinem Kleiderschrank zu finden. So richtig konnte ich mich mit diesen Farbtönen einfach nicht anfreunden. Seit diesem Frühjahr ist gefühlt jedes Schaufenster in den Innenstädten mit violetten Blusen und Kleidern – meist weiter geschnitten und mit Puffärmeln – dekoriert. Man kommt um diese Farben ja buchstäblich gar nicht mehr vorbei und auch auf mich ist dieser Trend ganz plötzlich hinübergeschwappt.

Die hübsch geschmückten Schaufenster haben mich schließlich dazu inspiriert, einen wirklich uralten Stoff aus meinem früheren Kinderzimmer (!) zu einem verspielten Kleid mit ganz vielen Raffungen umzuschneidern #loveUpcycling:

Weiterlesen

Kastig, oversize, lässig: Strickjacke in #ganzschönbunt

Schnell und einfach gestrickt: Türkise Jacke in Oversize mit Ballonärmeln.


Dieser Beitrag enthält unbeauftragte und unbezahlte Werbung//*

Bunt kann ich und bunt mag ich. Vielleicht erinnert ihr euch noch an mein erstes Häkeljäckchen, das ich euch vor ganz ganz langer Zeit – inzwischen ist es schon 3 Jahre her – auf Instagram gezeigt habe? Granny Squares, feste Maschen, halbe Stäbchen und viele verschiedenfarbige Garne aus Baumwolle. Kombiniert zu einer Jeans oder einem weißen Kleid greife ich gefühlt den ganzen Sommer nach diesem Jäckchen im Hippie-/Boho-Stil und es erinnert mich immer ein wenig an all die inspirierenden #Coachella-Outfits der ganz großen Designer.

Als ich die neuen Farben von #Wooladdicts by Lang Yarns gesehen habe, ist es um mich passiert und ich wusste was zu tun ist. Wie das eben so ist, musste ich das Garn sofort bestellen, denn im Kleiderschrank fehlte mir noch ein ganz bestimmtes Teil: Eine Strickjacke/Strickhülle, natürlich in OVERSIZE und mit BALLONÄRMELN (!), aus Baumwolle – grob gestrickt mit dicken Nadeln – und ein paar knalligen Farbakzenten. Gedacht, gesagt, getan!



In letzter Zeit habe ich viele Strickjacken gestrickt, meistens ohne Anleitung und aus Mohair. Als große Inspiration für flauschige Mohairjacken dient mir @Lotilda, die einfach die bezauberndsten flauschigen Jacken strickt und viele tolle Anleitungen auf ihrem Blog und bei Ravelry zur Verfügung stellt. Nach all den Pullis aus Mohair und Alpaca reizt mich aber nach langer Zeit noch einmal Baumwollgarn.

Da meine Anleitung zum pinken Oversize Pulli bei euch so gut angekommen ist und mich auch jetzt noch viele Nachrichten dazu erreichen, hat es mich nach einigen Monaten Blogabstinenz in den Fingern gejuckt. Beim designen der Jacke habe ich deshalb fleißig mitgeschrieben, um euch endlich eine neue Anleitung auf meinem Blog vorstellen zu können.

Auch wenn du bisher kaum oder noch gar nichts gestrickt hast, ist dieses Teil locker zu schaffen. Außerdem findest du auf meinem YouTube Kanal „HelenasHandarbeit“ Video Tutorials, durch die du in 10 Minuten alle Strickbasics (nochmal) erlernen kannst. Wenn dir meine Videos gefallen, freue ich mich über dein Abo!


Frühlings-Angebote Kopie

 

Weiterlesen